Training


                     

Der Hund zeigt (meistens) ganz normales Verhalten wenn er :

  

  • Bellt, klefft, knurrt, beisst
  • Aggressives verhalten gegenüber Hund oder Mensch etc
  • Angstverhalten vor diversen Situationen
  • Urinieren  im Haus 
  • Verlustangst wenn sich der Besitzer entfernt
  • Territoriales verhalten ( Haus, Restaurant, Garten, Auto,  )  
  • Zerstörungswut
  • jagen
  • und noch vieles mehr :-)                             

 

Ein Hund hat immer einen guten Grund, weshalb er solche Verhalten zeigt.

 

                    

 

 

Ob Chihuahua oder Irischer Wolfshund , Rasse oder Grösse, alle sprechen die gleiche Sprache, ob  Italiener,  Rumänier, Schweizer  oder  Chinese !

 

Durch ruhiges, souveränes und konsequentes da sein.

In der Hundeausbildung , sollte der Fokus auf das nichterwünschte und erwünschte Verhalten gerichtet werden.

Unterbrechen Sie unerwünschtes Verhalten .

Verhaltensabbruch ist nicht das gleiche wie Strafe.

Loben Sie erwünschtes Verhalten (Loben muss nicht bedeutden das Sie den Hund vollstopfen mit Guddis )

 z.B Stimme, Gestik, Spiel.

 

Die Eigenschaften einer Leitfigur, geduldig, ruhig in allen Situationen, fair und konsequent.

Auch Sie können sich diese Eigenschaften aneignen

 

Ein führender Sozialpartner, führt seinen Hund nicht nur draussen sondern auch zuhause.

Mit Inkonsequenz, wirken Sie nicht vertrauenswürdig.

Sicherheit findet der Hund in seinem Menschen , wenn er Ihm Vertrauen kann.

 

 

  Ein Stabiles Rudel , jeder weiss wo sein Platz ist , es funktioniert nur dann.                                        

Hundetrainer Rapperswil, Hundetrainer wil, Hundetrainer Wil st.gallen, Hundetrainer Frauenfeld, Hundetrainer Winterthur, Hundetrainer Uster,